Angebote der Naturwerkstatt

Die Lernwerkstatt Natur bietet Kindern und Jugendlichen Naturstreifzüge in der unmittelbaren Umgebung ihrer Einrichtung z.B. – im Schulumfeld des Bezirks Mitte – im Humboldthain an. Waldexkursionen werden auch berlinweit durchgeführt. Auf den Naturausflügen werden naturpädagogische Angebote mit einer ansprechenden Wissensvermittlung gekoppelt, um

  • schon in frühen Jahren für Umwelt und Natur zu sensibilisieren
  • Begeisterung für naturkundliche und ökologische Zusammenhänge zu wecken
  • naturwissenschaftliches Forschen und Entdecken anzuleiten
  • Teamfähigkeit und andere soziale Kompetenzen zu entwickeln
  • aufzuklären und naturkundliches Wissen zu vermitteln
  • vorzubereiten auf zukünftige ökologische und naturwissenschaftliche Herausforderungen

Tiere in der Stadt

Spurensuche durch Parks und Wälder
Wo verstecken sich Igel, Grashüpfer, Eichhörnchen oder Fuchs? Auf einem Streifzug durch den Humboldthain werden Tierspuren entdeckt und andere Hinweise auf tierische Parkbewohner aufgespürt. Auch werden einzelne Tierwohnungen gesichtet und anschließend wird gemeinsam entschieden, was nachgebaut wird: Eichhörnchens Kobel, ein Habichthorst oder ein Igelunterschlupf?
Dauer 2 Std. geeignet für Vor- und Grundschule, Aufbereitung für Sekundarstufe 1

Mit den Tieren durchs Jahr

Naturstreifzüge angepasst an die Jahreszeiten
Tiere im Winter Auf Hochtouren laufen jetzt die Wintervorbereitungen im Tierreich. Welche Überlebensstrategien entwickeln Tiere in der kalten Jahreszeit? Mit einem Wärme- und Kälte-Experiment kommen wir Igel &Co auf die Spur, ob „Stacheltier, Federvieh oder Pelzträger“ – wer kommt am besten über den Winter?
Vogelgezwitscher Im Frühjahr beginnt ein lebhaftes Tirilieren – denn alle Vögel sind schon da! Wir erfahren Interessantes über die Vogelhochzeit, den Nestbau und die Jungenaufzucht. Wissen wird spielerisch aufbereitet und erlebbar.
Wiesen-Werkstatt Eine Besonderheit können wir ab März bis in den Herbst hinein beobachten. Wenn alles fliegt, surrt und summt… dann sind auch die Wildbienen unterwegs. Um diese nützlichen Insekten zu unterstützen, werden einfache Nisthilfen gebaut sowie das Aussäen von geeigneten Pflanzen und Blumen angeleitet.


Amsel, Drossel, Fink und Star

Foto: Klasschwotzer

In dieser Workshop-Reihe wird das Vogelleben im jahreszeitlichen Rhythmus erlebbar.

1. Im Frühjahr: VOGELGEZWITSCHER – alle Vögel sind schon da? – Im Park werden die häufigsten Vogelarten vom Spatz über Krähe, Meise bis Zaunkönig erkundet und anhand von Merkmalen und Verhaltensweisen bestimmt. Vogelstimmen vergleichen und erkennen.
2. im Frühsommer: VOGELHOCHZEIT – wir erfahren Interessantes rund um Nestbau und Jungenaufzucht. Wie ist ein Nest aufgebaut? Wie oft müssen Eltern ausfliegen bis die Kleinen flügge werden?
3. im Herbst und Winter: FÜTTERUNG ERLAUBT! Wie verbringen die Gefiederten den Winter? Und wie wir sie dabei unterstützen können: Kleine Futterstationen oder Meisenknödel bauen. Nebenbei Unterschiede zwischen Körner- und Weichfutterfressern erkennen
4. ganzjährig: VOGELFLUG UND GEFIEDER – Warum können Vögel fliegen? Was unterscheidet Federn von einem Klettverschluss? Hierbei spielen Körperbau und Federaufbau eine tragende Rolle Nicht zuletzt waren Vögel natürliche Vorbilder für technische Flugmodelle bei Lilienthal&Co.
Die vier sich ergänzenden Module können einzeln oder als Gesamtpaket an vier Folgeterminen gebucht werden .
Dauer: jeweils 2 Std. geeignet für Vorschule bis Grundschule


Kunterbuntes Farblabor

Foto: S. Orfila

Naturfarben herstellen
Aus Pflanzenteilen wie Blättern Blüten, Wurzeln und Beeren werden natürliche Aquarellfarben gepresst, gerieben und angerührt. Die leuchtend frischen Farben lassen sich mit verschiedenen Techniken auf Papier bringen. Die farbenfrohen Ergebnisse werden begeistern!
In einem weiteren Workshop werden mit natürlichen Pigmenten aus Stein, Ziegel und Kohle Erdfarben hergestellt. Diese werden mit natürlichen Bindemitteln gebunden und sogleich ausprobiert und drauf-los-gemalt!
Dieser Workshop kann draußen im Park oder in den Räumen der Werkstatt durchgeführt werden.
Dauer: 2 Einzeltermine von jeweils 2 Std., geeignet für alle Altersstufen


Bäume – als Baumforscher unterwegs

Foto: Sulamith Sallmann

Entdeckertour in Parks und Wälder
Eine sinnliche Annäherung an unsere Stadt- und Parkbäume: Bäume kennen lernen, mit ihnen Kontakt aufnehmen, ihre Besonderheiten entdecken, Blattformen wieder erkennen, Collagen erstellen und mit einem Baummemory aus den Fundstücken neu Gelerntes festigen.
Dauer: 2 Std., geeignet für Vor- und Grundschule


Baumriesen- Exkursion

eine naturkundliche Baum-Führung
Erkennen von Bäumen anhand von spezifischen Merkmalen und Bestimmungsschlüssel. Interessantes zu Geschichte und Nutzen heimischer Baumarten sowie die Bedeutung von Bäumen in Zeiten des Klimawandels. Welche Arten eignen sich jetzt für den Waldumbau?
Dauer: 2 Std., geeignet für Sekundarstufe 1+2


Papierwerkstatt

Papier ohne Bäume geht das denn?
Im Anschluss an die Baumexkursion wird die Rolle der Bäume in unserem Alltag ob zu Hause, auf der Straße oder in Kita und Schule betrachtet und anschließend reflektiert, was jede/n einzelnen mit den Bäumen weltweit verbindet. (Schwerpunkt: Papier und Holz). Ideen sind gefragt, wie wir die Bäume auch außerhalb Berlins besser schützen können Nun werden wir selbst aktiv und gießen kunterbunte Kunstwerke aus Recyclingpapier! Dauer: 2 Std., geeignet für Vor- und Grundschule sowie Sekundarstufe


Wildbienen

Pelzbiene

Wiesenwerkstatt
Eine Besonderheit können wir auch ab Frühsommer bis in den Herbst hinein beobachten. Wenn alles fliegt, surrt und summt… dann sind auch die Wildbienen unterwegs. Um diese nützlichen Insekten zu unterstützen, werden einfache Nisthilfen gebaut sowie das Aussäen von geeigneten Pflanzen und Blumen angeleitet.
Dauer: 2 Termine à 2 Std., geeignet für Vor- und Grundschule
Naturkundliche Führungen und Bestimmungsübungen auch ab Sekundarstufe 1 +2



Kleine Tiere ganz groß

Becherlupensafari

Entdeckungsreise in die Bodenwelt
Mit einer Forscherausrüstung ausgestattet werden Insekten und kleine Bodentiere untersucht. Dabei können diese genauer unter die Lupe genommen und bestimmt werden. Ob Rollassel, Springschwanz oder Marienkäfer all diese kleinen Lebewesen sind nützlich und gerade deshalb für uns so wichtig! Wer räumt denn die riesigen Blätter-haufen im Wald für uns auf?
Dauer: 1 Termin á 2 Std., geeignet für Vorschule bis Sekundarstufe 1


Bakterien, Pilze, Allesfresser

Exkursion zu den Bodenlebewesen
Mit bloßem Auge kaum zu erkennen, spielen die Kleinstlebewesen eine große Rolle im Stoffkreislauf. Ohne Destruenten wäre unser Ökosystem unvollständig. Durch genaue spezifische Beobachtungen und spezielles Bestimmungsmaterial können die Jugendlichen Artenkenntnisse und ein Bewußtsein für die Vielfalt entwickeln.
Dauer: 2 Std., speziell für Sekundarstufe geeignet


Anmeldung für die Workshops
gerne per E-Mail: info [at] lw-natur [dot] de


Die Workshops sind generell von 2 stündiger Dauer.
vormittags und nachmittags zwischen 9.00 – 16.00 Uhr
Nach Absprache auch längere Termine möglich (Waldausflüge, Feuer+ Flamme u.a.)
siehe auch Kooperationsworkshops
Treffpunkt: Volkspark Humboldthain, Rehberge, Tegeler Forst bzw. nach Vereinbarung andere Exkursionsziele
Alle Angebote sind kostenfrei